Warum?

Warum DieISERLOHNER?

DieISERLOHNER stehen für einen anderen Politikstil und eine konsequente Beteiligung der Bürger.

Für DieISERLOHNER ist Kommunalpolitik keine Parteipolitik; sie ist daher frei von Parteien- und Fraktionszwang. Die Mitglieder der Wählergemeinschaft – DieISERLOHNER verbindet das Ziel der Verbesserung des Gemeinwohls im Bewusstsein der Verantwortung gegenüber Mensch und Natur sowie die Begeisterung für Iserlohn.

Schon lange fühlen sich die Bürger von ihren Mandatsträgern nicht mehr nachvollziehbar vertreten. Die Wahlverdrossenheit nimmt immer weiter zu. Es kommt zu Protestwahlen mit mehr als zweifelhaften Ergebnissen. Bei Wahlbeteiligungen weit unter 50%, kann von einer demokratischen Legitimierung der Kommunalpolitik kaum noch die Rede sein. Diejenigen, die noch nicht aufgegeben haben, wehren sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten gegen nicht durchdachte und unverständliche Projekte, bei denen die Bürger außenvorgelassen werden und nicht vorhandenes Geld verschwendet wird.

Mit Verstand, Zuhören und nachvollziehbaren Sachargumenten kann man Menschen mitnehmen und überzeugen. Dafür treten DieISERLOHNER bei den Kommunalwahlen 2020 an, um in den Rat der Stadt Iserlohn einzuziehen.

Das übliche Parteigeplänkel und Absprachen hinter vorgehaltener Hand lehnen DieISERLOHNER ebenso ab, wie die undurchsichtigen und fragwürdigen Entscheidungen, die in Hinterzimmern ausgekungelt und unter Fraktionszwang im Rat der Stadt durchgesetzt werden. Fraktionszwang hat in der Kommunalpolitik nichts zu suchen. Hier zählen Bürger und Stadt und nicht das Wohl und die festgelegte Position der eigenen Partei. Wechselnde Mehrheiten ausschließlich auf der sachlichen Ebene, Offenheit und Transparenz sind gefragt.

Kommunale Themen aufgreifen, prüfen und neu bewerten ist die Vorgehensweise der Wählergemeinschaft DieISERLOHNER.